Aktuelles

Rückblick auf die 18. Kieler Open Source und Linux Tage

Konferenzvideos

Da wir bereits zahlreiche Nachfragen hatten, die wichtigste Information zuerst: die Konferenzvideos werden nach und nach in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Ihr findet sie dann über unsere Galerie:

Videogalerie Linux Presentation Day 2020
Videogalerie Kielux 2020

Ihr könnt Euch die Videos aus diesem Jahr dann aber auch direkt auf YouTube im Kanal von LinuxGuides anschauen, und demnächst auch hoffentlich als Playlist in unserem Kielux-YouTube-Kanal.

Auch im Konferenzprogramm der Linuxtage und des Linux Presentation Day werden wir die Videos den einzelnen Vorträgen zuordnen, so dass Ihr von dort aus einen schnellen Überblick habt.

Veröffentlichte Videos der Vorjahre findet Ihr in unserer Galerie.

Die erste Online-Konferenz: Organisation und Erfahrungen

Vorbereitung

Die Entscheidung für die Durchführung einer reinen Online-Konferenz fiel bereits im Mai, so dass wir Planungssicherheit hatten, egal, wie sich die Pandemie entwickeln würde. Unser erstes Planungstreffen fand dann Anfang Juni statt, danach ging es für uns richtig los. Der Unterbau der Webseite und der Server wurden aktualisiert und umgebaut, wir nahmen Kontakt mit möglichen Sponsoren und Referenten auf, fingen an, unsere eigenen Vorträge und Workshops vorzubereiten, bereiteten in Zusammenarbeit mit linuxnews.de ein Gewinnspiel vor und versorgten Euch mit Informationen.

Der offizielle Call for Papers startete Mitte Juli, was vergleichsweise spät war, sich aber für eine Online-Veranstaltung, bei der niemand Hotels zu buchen braucht, als ausreichend erwies. Wir haben neben einigen 'alten Hasen' auch viele neue Referenten gewinnen können und uns sehr über die vielen spannenden und einen breiten Themenbereich abdeckenden Einreichungen gefreut.

Die Kieler informierten wir, zusätzlich zu unseren Posts in den bekannten Social-Media-Kanälen, auch mit Plakaten darüber, dass 'ihre' Kielux in diesem Jahr online stattfinden würde.

Verkabelungspläne und Software-Stacks wurden geplant und verworfen und neu geplant, bis wir letztlich für jeden Spezialfall ein geeignetes Konzept hatten.

Nach Ablauf der Anmeldefrist vereinbarten wir mit jedem der bestätigten Referenten einen Termin für den Techniktest, bei dem wir eine Einführung in die Bedienung der Oberfläche des BigBlueButton gaben und die Verbindungsqualität und die Technikausstattung der Referenten überprüften und gemeinsam optimierten.

Bei einer Vor-Ort-Generalprobe eine Woche vor Veranstaltungsbeginn haben wir das Aufstellen der Technik, die richtige Verkabelung und Beleuchtung geübt und letzte Netzwerkprobleme im Kitz gefunden und behoben. Einige unserer schicken Flachbildschirme mussten wir leider entsorgen, und so kam für die Tests erprobte Röhrentechnik vom Anfang des Jahrtausends zum Einsatz.

Veranstaltungsablauf

Kurz vor Beginn unseres Linux Presentation Day am 17. September wurde der Veranstaltungsstart in Frage gestellt: in Kiel war großflächig der Strom ausgefallen, da in der Nähe des Kitz bei Baggerarbeiten ein Stromkabel beschädigt wurde. Glücklicherweise konnten die Stadtwerke den Ausfall schnell kompensieren, so dass wir nach dem Aufbauen pünktlich mit den weiteren Vorbereitungen starten konnten.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung lief die Technik größtenteils rund. Dank der sehr guten Internetanbindung des Kitz, der fachkundigen Unterstützung durch Jean von LinuxGuides, des gut aufgestellten BigBlueButton-Servers unseres Infrastrukturpartners ennit, der mit Hilfe unserer Sponsoren neu angeschafften Technik (Mikrofone, Kameras, Konverter, Kabel, …) und guter Vorbereitung konnten unsere Zuschauer ohne größere Probleme an den Vorträgen und Workshops teilnehmen.

Unser sechsköpfiges Team bezog bei allerschönstem Kielux-Wetter seine (mit dem nötigen Abstand aufgestellten) Sitzplätze im großen Saal des Kitz und verfolgte aufmerksam den Chat, ließ neue Zuschauer in die virtuellen Räume, versorgte unsere Social-Media-Kanäle mit Infos, beantwortete Anfragen, koordinierte sich mit den Referenten und steuerte im 'Cockpit' über OBS das Zusammensetzen des Bildes für die Aufzeichnung und über die YouTube-Oberfläche den YouTube-Stream selbst.

Kielux-Hauptquartier mit Moderatorenteam

Während und nach der Veranstaltung wurden wir gut verpflegt: Das Kitz stellte den Kaffee und die Getränke und besorgte für uns leckere kleine Snacks und alles, was wir zum Mitfrühstücken für das Software-Freedom-Frühstück am Samstag brauchten. Abends testeten wir insgesamt drei verschiedene Kieler Lieferdienste, wobei zwei von drei in Ordnung waren. Beim dritten mussten wir leider feststellen, dass es tatsächlich möglich ist, dass Pizza gleichzeitig schwarz verbrannt und noch roh sein kann.

Der Abbau am Samstagabend dauerte im Vergleich mit den Vorjahren relativ lange, auch wenn wir diesmal keine Pflanzen und Möbel schleppen mussten, und obwohl sogar noch ein unerwarteter Helfer auftauchte. Es geht halt doch schneller, wenn, wie bei uns üblich, die gesamte, unglaublich hilfsbereite Community mit anfasst, und nicht nur ein kleines Moderatorenteam.

Jean von LinuxGuides hat über seine Mitarbeit an den Kieler Open Source und Linux Tagen ein Video-Log gedreht, in dem Ihr einen kleinen Blick hinter die Kulissen der Veranstaltung werfen könnt:

VLOG von Jean von LinuxGuides: Hinter den Kulissen der Kieler Linux und Open Source Tage
VLOG: Hinter den Kulissen der Kieler Linux und Open Source Tage (LinuxGuides auf YouTube)

Kleinere Pannen

Uns standen in diesem Jahr wegen der laufenden Bauarbeiten nur zwei Räume zur Verfügung, was sich im Nachhinein als etwas knapp erwiesen hat, da die Mikrofone wirklich sehr gut aufzeichneten, und so gelegentlich bei den Moderationsansagen Hintergrundgeräusche aus dem 'Kielux-Hauptquartier' im großen Saal des Kitz zu hören waren. Den zweiten, kleineren Raum mit einem vollständig eingerichteten Online-Konferenzarbeitsplatz nutzten Jean, Hauke und Maren für ihre vor Ort gehaltenen Vorträge und Workshops. Für nächstes Jahr hat uns das Kitz weitere Räume versprochen.

Workshop- und Vortragsstudio

Unsere Zuschauer gewannen zweimal eher unfreiwillig Einblicke in die Koordination mit unseren Referenten, bis das gesamte Team verstanden hatte, dass die Mikrofonfreigabe im Browser auch für Tabs gilt, die nicht aktuell im Vordergrund sind (ups! Entschuldigung nochmal dafür!).

Zwei Referenten hatten während Ihrer Präsentation das Pech, dass ihr Browser (Firefox bzw. Safari) abstürzte, als sie ihr Projekt live demonstrieren wollten. Eine der Demonstrationen soll für das Vortragsvideo noch nachgeliefert werden, so dass Ihr Euch den Vortrag über EGroupware demnächst hoffentlich dann so ansehen könnt, wie er geplant war.

Vier Workshopteilnehmer hatten das mit dem Online-Konzept etwas missverstanden und standen plötzlich bei uns im Raum und suchten nach ihrem Workshop. Leider mussten wir sie für dafür wieder nach Hause schicken, selbst wenn auch wir eine Live-Veranstaltung schöner gefunden hätten! Wir haben als Lehre daraus die vom System versendeten E-Mails nochmals etwas klarer formuliert.

Ein paar Mal haben die Streamer im Cockpit es leider verschwitzt, die Beschriftungen für die Videos rechtzeitig auszutauschen, so dass kurzzeitig noch der Titel und Referentenname des vorangehenden Vortrags zu sehen waren. Auch das werden wir in den Aufzeichnungen korrigieren und wollen die Handhabung der Software für nächstes Jahr nochmal trainieren, damit wir uns leichter abwechseln können.

Kielux 2020 in Zahlen

Die Veranstaltung ging insgesamt über 3 Tage (17./18./19. September 2020) mit:

  • insges. 17 Technik- und Community-Vorträgen
    • die über 2 Kanäle (YouTube-Stream und BigBlueButton-Konferenz)
    • mit je nach Vortragsthema / Tageszeit zwischen 40 und 100+ Live-Zuschauern
    live verfolgt werden konnten
  • 8 Workshops mit 57 Teilnahmeanmeldungen
  • 20 Referentinnen und Referenten auf 2 Kontinenten
  • maximal 3 parallelen Tracks und insges. 5 BigBlueButton-Räumen (1x Vortrag, 2x Workshop, 1x LinuxLounge und 1x SpeakersLounge)
  • 1 Community-Runde in Form eines gemeinsamen Frühstücks zum Software Freedom Day
  • 1 Sponsorenrunde mit Vorstellung der Sponsoren und anschließendem Gewinnspiel
  • 1 durchgehend geöffneten virtuellen Raum für lockere Unterhaltungen
  • organisiert durch ein 6-köpfiges Vor-Ort-Team, unterstützt durch 1 Referenten und 1 zusätzlichen Abbau-Helfer sowie 4 Kitz-Mitarbeiter

Wenn wir auch, so wie wohl die meisten von Euch, die Community-Atmosphäre und die wesentlich unkompliziertere Kommunikation auf einer Live-Veranstaltung vermisst haben, so sind wir doch sehr zufrieden damit, wie gut alles gelaufen ist und wie lebhaft trotzdem der Austausch in den Fragerunden und den Workshops war.

Danke!

Vielen, vielen Dank allen Referenten, Besuchern, Workshopteilnehmern, Moderatoren, Technikexperten, Verlosungsfees, Mit-Essen-Versorgern, YouTube-Streamern, Organisatoren, Sponsoren und allen, die sonst irgendwie an der Veranstaltung beteiligt waren! Es war toll, dass Ihr Euch mit uns auf das Online-Konzept eingelassen habt!

Das Kitz wartet auf's nächste Jahr, hoffentlich wieder mit Besuchern!

19. Kieler Open Source und Linux Tage

Wir hoffen mit Euch, dass wir uns zu den 19. Kieler Open Source und Linux Tagen am 17. und 18. September 2021 auch wieder 'richtig' treffen können, denn das hat uns (und, soweit wir wissen, auch Euch) immer sehr viel Spaß gemacht.

Zusätzlich planen wir, unabhängig von der Pandemie-Situation, auch im nächsten Jahr das Live-Streaming fortzusetzen, so dass Ihr die Kieler Open Source und Linux Tage dann auch aus der Ferne wieder verfolgen könnt.

Weitere Community-Veranstaltungen

Bis zu den nächsten Kieler Open Source und Linux Tagen dauert es ja noch eine Weile. Wenn Ihr bereits jetzt schon wieder Lust auf mehr Linux und freie Software habt, könnt Ihr in diesem Jahr noch beim Online-Event unserer Freunde vorbeischauen:

  • 21. und 22. November 2020: Tux-Tage (veranstaltet u.a. von Jean von LinuxGuides)

… und vielleicht gibt es auch bei uns noch eine kleinere vorweihnachtliche Veranstaltung in diesem Jahr.

Bleibt alle gesund,
  Euer Kielux-Team

Es geht los!

Willkommen zur diesjährigen Online-Version des Kieler Linux Presentation Day 2020.2 und der 18. Kieler Open Source und Linux Tage!
In 18 Online-Vorträgen mit Chat und Livestream und 8 Online-Workshops …

Weiterlesen

Sponsor im Fokus: becon

Als letzter „Sponsor im Fokus“ möchte sich unser Silbersponsor, die becon GmbH mit einem Bericht über ein erfolgreiches Kundenprojekt vorstellen:
Anbindung vom SCCM an die i-doit CMDB mit Hilfe …

Weiterlesen

Sponsor im Fokus: GONICUS

Heute stellt sich in unserer Reihe „Sponsor im Fokus“ unser Silbersponsor, die Gonicus GmbH vor und beschreibt vier Gründe, die für eine digital souveräne Unternehmensinfrastruktur mit Open-Source-Software …

Weiterlesen

Sponsor im Fokus: Clustermanagement DiWiSH

Unsere Sponsoren bekommen in diesem Jahr, in dem so vieles andere leider nicht möglich ist, die Möglichkeit, sich in einem Artikel auf unserer Webseite vorzustellen.
Den Anfang macht im heutigen …

Weiterlesen

Kielux 2020 Online

Wie so viele Konferenzorganisatoren standen auch wir in diesem Jahr vor der Frage, wie und ob wir unsere Konferenz durchführen wollen und können.
Um Planungssicherheit zu haben, haben wir uns dazu …

Weiterlesen

Sponsoren und Partner